Der Wirtschaftsbund St. Johann lud zum Wirtschaftstreff – Bürgermeister Stefan Seiwald stellte sich den Fragen der Unternehmer und Unternehmerinnen

Der Wirtschaftsbundobmann Hubert Almberger freute sich über das enorme Interesse der St. Johanner Unternehmer und Unternehmerinnen und Freiberufler und  informierte über die aktuelle Arbeit aus der Wirtschaft.

Bürgermeister Stefan Seiwald gab einen beeindruckenden Einblick in die vergangene Arbeit und in seine Ziele und Vorstellungen für St. Johann.

In der anschließenden Diskussion kamen viele interessante Fragen, Themen und Anregungen zur Sprache, wie Gewerbegründe, Tourismus, Standortentwicklung, die Verkehrssituation und leistbares Wohnen.

Seiwald will St. Johann als Zentrum der Region weiterentwickeln. „Vieles wurde bereits erreicht – Vieles ist noch zu tun!“ Positiv umgesetzt konnten in der letzten Periode unter Seiwald die dringend notwendigen Hochwasserschutzbauten im Bereich Fieberbrunner Ache und Reither Ache,  die Panorama Badewelt wurde für Einheimische und Gäste mit dem neuen Rutschenturm und Qualitätsverbesserungen zu einem attraktiven Schwimmbad umgebaut, das Zentrum der Jugend mit der Boulderhalle und Vereinsräumlichkeiten wurde fertiggestellt, Verkehrsverbesserungen im Bereich Gasteiger Kreuzung, Wieshofer Kreuzung und der Begegnungszone Poststraße wurden umgesetzt, ebenso der Gehweg Hinterkaiser und der Radweg Fieberbrunn errichtet, St. Johann wurde als Tourismusort mit vielen Investitionen wieder gut positioniert…

Für ihn persönlich gilt: Voller Einsatz für St. Johann und er ist bereit, weiter die Verantwortung für seinen Heimatort zu übernehmen. „Mein Ziel ist es, St. Johann weiter positiv voranzutreiben und den Ort für alle Generationen attraktiv und lebenswert zu erhalten. Die anstehenden Herausforderungen der nächsten Jahre sind: Fortführung Masterplan Ortskern, Modernisierung der Bergbahn mit dem Neubau Eichenhoflifte, Gesundheitsstandort St. Johann ausbauen mit der Pflegeschule und Schaffung von leistbarem Wohnraum.  Offenheit, Transparenz und gemeinsames Handeln ist für mich dabei sehr wichtig!“

Eines ist für die anwesenden Unternehmer und Unternehmerinnen klar, sie wollen alle gemeinsam für eine positive Weiterentwicklung und den Aufschwung in St. Johann zusammenarbeiten und den eingeschlagenen Weg unterstützen.

 

Im Bild:
Hubert Almberger und Stefan Seiwald beim Wirtschafts-Treff in St. Johann

Bildnachweis: WB-Huber