Einstimmige Nominierung durch WB-Vorstand, LAbg. Sigi Egger: „Seiwald, ein dynamischer Politiker mit Herzblut!“

Der Wirtschaftsbund Bezirk Kitzbühel hat in seiner Vorstandssitzung den WB-Bezirksobmann Peter Seiwald aus St. Johann einstimmig zum Kandidaten für die Obmannwahl der Bezirkspartei im Juni gewählt. Der amtierende Landtagsabgeordnete Sigi Egger hat bereits von Anfang an klar betont, nicht als Kandidat für diese Position zur Verfügung zu stehen. So kam es entgegen manchen Berichten und Spekulationen auch zu keiner WB-internen Stichwahl. Seiwald sei ein „dynamischer Politiker voller Herzblut, der in der Lage sei, auch mal quer zu denken, die Dinge beim Namen zu nennen und damit für frischen Wind zu sorgen“.

Seiwald, der ja bisher als Stellvertreter bereits aktiv war, möchte die Volkspartei im Bezirk Kitzbühel gemeinsam mit allen Bünden wieder auf starke Beine stellen und die unterschiedlichen Interessen im Sinne der Menschen unseres Bezirkes vereinen. „Wir müssen alle gemeinsam an einem Strang ziehen, damit wir vor allem bei den kommenden Nationalrats- und Landtagswahlen für unsere Partei und somit für unsere Heimat ein gutes Ergebnis erzielen. Weiters möchte ich gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und den vielen Funktionärinnen und Funktionären den Bezirk als Wirtschaftsstandort für unsere Betriebe und unsere Mitarbeiter in allen Bereichen sichern und stärken, den Bildungsstandort positiv vorantreiben bzw. noch attraktiver gestalten. Als Familienvater ist es mir wichtig, unseren Kindern und Jugendlichen entsprechend qualitative Ausbildungs- und Arbeitsplätze in ihrer Heimat bereitzustellen“, so Seiwald, der durch Sachpolitik, Transparenz und Ehrlichkeit überzeugen möchte.

Den Landtagsabgeordneten Sigi Egger freut das Engagement von Peter Seiwald und er stellt auch klar, dass ein Landtagsmandat nicht notwendig ist, um ein „erfolgreicher, anerkannter und politisch schlagkräftiger Bezirksparteiobmann zu sein“. Die Wirtschaft im Bezirk Kitzbühel zieht an einem Strang!