Der Test-Bus des Ärztezentrums Telfs tourt in Kooperation mit den Tiroler Friseuren und den Gewerblichen Dienstleistern durch Tirol. Diese Woche machte er auf Initiative des Wirtschaftsbundes 2 Tage Halt im Bezirk Kitzbühel. Jeder Interessierte konnte sich ohne Vorankündigung und selbstverständlich kostenlos testen lassen.

Peter Seiwald der Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes erklärt dazu: „Das Virus wird nicht so schnell verschwinden, daher müssen wir mit dem Virus leben lernen. Wir haben bereits sehr gute Testmöglichkeiten in unserem Bezirk, Testbusse können diese noch ergänzen und bieten ein weiteres Angebot. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir ein ähnliches Service in den Dorfzentren bieten sollten, sobald die Gastronomie wieder geöffnet wird.“
Ein Standort des Busses war in St. Johann, Bürgermeister Hubert Almberger unterstützte die Aktion und überzeugte sich persönlich vom Angebot: „Ich erachte jede zusätzliche Initiative, die den Menschen das Testen unkompliziert ermöglicht, als positiv. Besonders freut es mich natürlich als Friseur, dass dieser Testbus von der Friseurinnung und im Bezirk in Kooperation mit dem Wirtschaftsbund initiiert worden ist und der gesamten Bevölkerung zusätzlich zur Verfügung gestanden ist. Trotz des bereits sehr gut funktionierenden Testsystems in St. Johann, ist eine Erweiterung des Angebots vor allem im Bereich der Öffnungszeiten für die Zukunft angedacht.“
Erfreulich ist, dass das Zusatzangebot sehr gut angenommen worden ist und die Getesteten mit dem Service sehr zufrieden waren, freut sich der Wirtschaftsbund.